Neue Kinderskischaukel Riesneralm mit dem längsten Förderband Österreichs

Sunkid konnte gemeinsam mit dem kreativen Bergbahn-Team der Riesneralm die Idee zur 1. Österreichischen Kinderskischaukel verwirklichen. Das Rekord-Förderband mit 174 m Länge verbindet jetzt ganz komfortabel das Erwachsenen-Skigebiet mit dem Kinderbereich.

Die 1. Österreichische Kinderskischaukel ist ein eigenes Skigebiet mit verschiedenen Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden und nun auch mit Verbindungsstrecken vom bestehenden zum neuen Teil der Kinderskischaukel. Der Kinderbereich liegt am Talfuß des Gebietes und ist für alle Gäste der Riesneralm gut überschaubar. Das große Areal umfasst ca. 6 ha Pistenfläche und bietet verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten für Kinder und Anfänger. Im Ski-Kindergarten fährt man mit zwei Zauberteppichen (36 m und 15 m Länge) und einem Tellerlift bergwärts. NEU in diesem Winter ist der "Krispini-Express" - das längste Förderband Österreichs mit 174 m Länge - mit dem ein weites Gebiet erschlossen wird. Das Familienskigebiet Riesneralm bietet somit 4 anspruchsvolle, lange Abfahrten (jew. 900 Höhenmeter mit Längen bis zu 7km) für Erwachsene und ein flaches, aber vielfältiges Anfänger-/Kinderareal - getrennt aber unmittelbar neben einander. Zwischen dem Talstationsbereich für Erwachsene und der Kinderskischaukel konnte nun auch die bestehende Gastronomie perfekt in das gesamte Gebiet integriert werden.

 

Mehr als "nur" eine Märchenwiese ... 

 

Übungslift, Sunkid Zauberteppiche, Wellenbahn, Spielhaus, Erlebnisparcours uvm. zählen zu den bestehenden Attraktionen. Für die Erweiterung des Areals waren kaum Geländekorrekturen erforderlich - das Gebiet für die 1. Österreichische Kinderskischaukel ist praktisch perfekt. Als Maskottchen wurde eine neue Figur in Anlehnung an den Berggipfel Riesner Krispen mit Namen "Krispinigeist" kreiert, der noch eine 16-köpfige Familie hat. Jede Figur sieht anders aus und steht symbolisch für die verschiedenen Pisten und Attraktionen der Kinderskischaukel. So kommt auch das neue Förderband "Krispini-Express" zu seinem phantasievollen Namen. 

 

Die Idee für die 1. Österreichische Kinderskischaukel wurde von Erwin Petz, dem Geschäftsführer der Riesneralm Bergbahnen GmbH selbst entwickelt - sie hat sich nun in der ersten Saison bereits bestens bewährt. Auch für die Umsetzung gab es keinen Projektanten; das Rohkonzept wurde mit den Mitarbeitern der Bergbahn und der Skischule Magic Snow gemeinsam verfeinert. Auf diese gemeinsame kreative Umsetzung mit eigenen Leuten ist GF Erwin Petz besonders stolz.

 

Behindertensport fördern 

 

Die Riesneralm hat sich die behindertengerechte Gestaltung Ihres Gebietes auf Ihre Fahnen geschrieben. "Mit dem Sunkid Zauberteppich Förderband konnten wir unser Anfängergebiet aber auch behindertengerecht machen, was uns sehr wichtig war", erklärt Geschäftsführer Erwin Petz, der auch als Bürgermeister das Sagen hat. Die Riesneralm ist im Behindertensport stark engagiert und hat bereits Österreichische Meisterschaften und Europacup-Bewerbe durchgeführt.

 

Sunkid-Präsentation 

 

Seit der Inbetriebnahme Anfang Dezember gab es ausschließlich begeisterte Reaktionen auf das lange Förderband in der Kinderskischaukel. Großes Interesse herrschte auch bei einem der beliebten Sunkid-Präsentationstage Ende Jänner. Branchenkollegen aus Skigebieten in ganz Österreich waren eingeladen, sich den Betrieb der 1. Österreichischen Kinderskischaukel vor Ort anzusehen. Emanuel Wohlfarter und Thomas Moyle von Sunkid sowie GF Erwin Petz erklärten der Gruppe von ca. 30 Personen die technischen Details der Förderbänder und die Idee der Kinderskischaukel. Im Vordergrund steht weniger die enorme Länge von 174 Metern, als die wohldurchdachte Positionierung der Förderbänder und die Erstellung des Gesamtkonzeptes für eine Kinderskischaukel. "Unsere Produkte können eine gute Idee nur unterstützen, perfekte Technik alleine macht den Erfolg noch nicht aus", bekennt Wohlfarter ganz ehrlich.

 

Neue Lösung für Sommerlagerung 

 

Genau das war dann auch ein Fakt bei der Entscheidung für das Sunkid-Förderband ausschlaggebend. "Durch das jahrelange Know-how und aufgrund ihrer Firmenphilosophie war das Sunkid-Team am besten in der Lage auf das vorliegende Konzept der Riesneralm Bergbahnen GmbH einzugehen", gibt sich GF Petz überzeugt. Für die Sommersaison wurde von Sunkid eine praktische Metall-Abdeckung der langen Aufstiegshilfe in gefälligem Grün entwickelt, welche das Produkt ebenfalls zusätzlich aufwertet und sich perfekt in die grüne Wiese einfügt. Angenehm ist natürlich auch die geografische Nähe der Sunkid Techniker bei der Fa. Bruckschlögl in Bad Goisern - im Notfall kann ein Monteur in gut 45 Minuten vor Ort sein. "Was die Feinabstimmung betrifft, lösen wir die meisten Anforderungen aber mit unserem erfahrenen Betriebsleiter Siegfried Kalsberger selbst", erklärt Geschäftsführer Petz stolz.

 

Zusammenarbeit macht stark 

 

Auch die Zusammenarbeit mit der Skischule funktioniert auf der Riesneralm perfekt, ebenso wie mit dem Sporthandel, der Hotellerie und Gastronomie. Zwei Zauberteppiche wurden bereits früher von der Skischule angeschafft ? das neue Förderband mit 174 m Länge hat das Bergbahnunternehmen gekauft. Betrieben wird der "Krispini-Express" nun von beiden Partnern gemeinsam. Für Kinder unter 6 Jahren ist das Benutzen der Förderbänder kostenlos.

 

Natürlich gibt es auch bereits wieder Pläne für einen Ausbau der Kinderskischaukel. Das Gebiet wird zwar nicht weiter erschlossen, aber die Grundidee kontinuierlich ausgebaut. Noch in diesem Jahr wird am Fuße der Riesneralm ein Jugendgästehaus mit 130 Betten und ebenfalls behindertengerechten Zimmern errichtet.

 

SUNKID Zauberteppich Riesneralm
Technische Daten:
Generation 10, Länge 174m - damit längstes Förderband Österreichs

  • Endlosbandtechnologie   
  • Gurtbreite 60 cm   
  • Antrieb: 15 KW - 3 x 400 V    
  • Geschwindigkeit 0,1-0,6 m/sec, stufenlos einstellbar    
  • Theor. Förderkapazität 1.200 Pers./h    
  • Endlosband Type "Blue Eye"    
  • Steck- und tragbare E-Box    
  • 24 V Sicherheitsstromkreis    
  • Hochwertiger Schaumstoffcover für E-Box    
  • Fehlerdiagnosesystem Berg und Tal    
  • ABB Frequenzumrichter    
  • Lauffläche aus rostfreiem Stahl    
  • Stehfüße für Höhenanpassung   
  • modulare Bauweise (3 m Einheiten)    
  • Stabile Stahlkonstruktion, feuerverzinkt      
  • Anhebeeinrichtung für Antriebseinheit für einfache Wartung und Service   
  • beidseitig 30 cm Gangways mit Schneevlies    
  • einstellbare Einstiegs- und Ausstiegsplattformen    
  • sämtliche Gleitteile aus hochwertigem Kunststoff    
  • neuartige Konstruktion ausgeführt für Permanent-Installation    
  • Grüne Metall-Dachkuppe für Sommerlagerung    
  • Schneeschacht mit Heizung und Drainage unter Bergstation    
  • erfüllt alle weltweit existierenden behördlichen Vorschriften (als einziger Hersteller)

2006-03-31

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe