Das Sunkid Sommertubingfieber greift um sich 

Im letzten Sommer konnte Sunkid insgesamt 8 Sommertubingbahnen in Betrieb nehmen.

Angesteckt vom rasanten Tubingspass eröffneten vor kurzem zwei weitere Sunkid Sommertubingbahnen - eine im Tiroler Hochimst und eine im traditionellen Polnischen Skigebiet Zakopane. Weitere folgen in den nächsten Wochen.

 

Sommertubingspaß in Hochimst

 

Die längste Alpen-Achter-Bahn der Welt, die erste Grasskischule Österreichs, eine der längsten Nachtskilauf-Pisten Tirols - all diese Highlights erwartet die Besucher in Hochimst im Tiroler Oberland. Seite heuer wartet eine neue Attraktion auf Jung und Alt - eine 90m lange Sommertubingbahn von Sunkid. Die Anlage befindet sich direkt im Talstationsbereich von Hoch-Imst. Auf einem Hang mit einer durchschnittlichen Steigung von 15 % starten die Tubing-Fans von einer komfortablen Rampe aus ins Vergnügen. Nach ca. 25m in der Falllinie kommt die erste spektakuläre Steilkurve.

 

Im Anschluß daran folgen eine leichte Gegenkurve und ein gerades Stück direkt in der Falllinie mit ca. 20m Länge. Das Highlight der Bahn erwartet die Passagiere zum Schluß der Bahn - eine aufregende 90 ° Steilkurve die das Tempo sicher bremst und für einen angenehmen Auslauf sorgt. Retour gelangen die Passagiere und Tubes komfortabel mit einem 80m langen Sunkid Zauberteppich, der im Winter in der Skischule seine Dienste verrichtet.

 

Betrieben wird die Anlage vom Club Alpin der Standorte im Pitztal und in Hochimst betreibt. Das Unternehmen bietet eine Fülle von Freizeitangeboten wie Rafting, Canoying, Nordic Walking, Pitzis Kinderclub, Grasskischule und eben seit heuer das Sommertubing an. Trotz der Masse an Attraktionen, welche in der Nähe der Bahn um die Gunst der Gäste buhlen war die Tubinganlage bereits an den ersten Tagen nach Inbetriebnahme sehr gut besucht. Bis zu 500 Fahrten am Tag in den ersten Betriebstagen beweisen die Attraktivität der Anlage. Großteils benützen die Sommertubingbahn Kinder, jedoch auch jung gebliebene Erwachsene sind dem neuen Trend total verfallen.

 

Technische Details der Sunkid Sommertubingbahn     

  • Länge variabel jeweils in 1,25m Schritten - Modulbausystem - Empfohlen mindestens 25m und maximal 150m    
  • Breite 1,20m    
  • Steigungen von 10 % bis 25 %    
  • Metallgrundelemente mit seitlichen Führungsstegen die mit einer Kunststoff-Rutschmatte ausgelegt werden. Diese Matte wurde speziell entwickelt und weist vergleichbare Rutscheigenschaften wie Schnee auf    
  • Seitlicher Führungssteg mit sanften Abschluß damit keine Abschürfungen möglich    
  • Die Grundelemente mit Rutschmatte werden vormontiert geliefert und einfach aneinander verschraubt. Sehr rascher und einfacher Auf- und Abbau     Grundelemente können übereinander transportiert und gelagert werden    
  • Steilkurvenelemente Länge 1,20m mit verstellbarem Radius und Neigung    
  • Schaumstoffschutzpolster beim Kurvenein- und -auslauf sowie an der Oberkante der Steilkurve

 

Bereits die zweite Sunkid Sommertubinganlage eröffnet im Polnischen Zakopane 

 

Letztes Jahr konnte Sunkid über seinen polnischen Vertriebspartner Jaroslaw Bocian die erste Sommertubingbahn eröffnen. Angetan vom ungeheuren Erfolg entschieden sich die Skigebietsbetreiber aus Zakopane die bestehende Bahn heuer auf 95m zu verlängern und eine zweite Anlage im Gebiet Krynica zu installieren.

 

Die neue Bahn weist eine Länge von 120m auf und besticht durch eine spektakuläre S-Kurve im Zielbereich. Auch hier sorgt ein Sunkid Zauberteppich mit 100m Länge für den Transport der Passagiere und Tubes. 

 

Was spricht für eine Sommertubingbahn:     

  • Attraktivitätssteigerung des Sommerangebotes    
  • Die Sommertubinganlage amortisiert sich je nach Auslastung und Länge der Anlage bereits nach der ersten Saison!    
  • Keine Geländerkorrekturen notwendig    
  • Betrieb einer Sommertubinganlage in der Regel mit einer Person möglich    
  • Konstante Rutscheigenschaften ? damit kontrollierbare Geschwindigkeiten    
  • Modulbauweise ? jederzeit Längen- oder Standortveränderungen möglich    
  • Verwendung der normalen Snowtubes mit hartem Boden, die auch im Winter eingesetzt werden.    
  • Transport der Passagiere und Tubes mit Sunkid Zauberteppich Förderband    
  • Damit lässt sich die Hardware (Tubes und Förderband) ganzjährig verwenden

2006-07-03

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe