Neuer Weltrekord:
Sunkid Zauberteppich mit 400m Länge

Sunkid bricht alle Rekorde - längster, schnellster und stärkster Zauberteppich in Bottrop errichtet

Die neuen Aufstiegshilfen im Alpincenter Bottrop der Firma Sunkid brechen alle bisherigen Rekorde. Mit je 400m Länge, einer Fahrgeschwindigkeit von 1,2 m/s und einer Antriebsleistung von je 60 KW wird alles Bisherige in den Schatten gestellt und das gleich doppelt! Denn in der Skihalle des Alpincenters Bottrop stehen gleich zwei Sunkid Zauberteppiche parallel für den Wiederaufstieg bereit. Sunkid konnte bei diesem Projekt bei Planung, Konstruktion und Umsetzung überzeugen und freut sich zusammen mit dem Kunden über den neuen Weltrekord!

 

Das Sunkid Weltrekord Projekt in Bottrop übertrifft alle bisherigen Skiförderbänder in Länge, Stärke und Geschwindigkeit. Mit 400m, einer Geschwindigkeit von 1,2 m/s und einem 60 KW starken Antriebsmotor errichtete Sunkid einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Skiförderbänder. Schon vor dem Startschuss dieses Projektes wurde Sunkid in die Planungen und Vorarbeiten miteinbezogen und stand dem Alpincenter Bottrop als kompetenter Partner von Anfang an zur Seite.

 

Begonnen hat das Sunkid Weltrekord Projekt mit einem Vorprojekt inklusive einer Sicherheitsanalyse in Zusammenarbeit mit dem TÜV Deutschland und MH-Fördertechnik DI(FH) Huber, wodurch Richtlinien und Sicherheitsvorschriften dieses einmaligen Projektes exakt definiert wurden. Anhand dieser Vorgaben baute Sunkid die Weltrekord Zauberteppiche nach der neuen zukünftigen europäischen Norm für Skiförderbänder prEN 15700. Über 17.000 Einzelteile mit einem Gesamtgewicht von über 110 Tonnen wurden mit 16 LKW-Zügen nach Bottrop geliefert. Diverse Bauteile wurden sogar "Just-in-Time" angeliefert, was eine reibungslose Organisation erforderte. In Zusammenarbeit mit dem Alpincenter Bottrop wurde ein genauer Zeitplan für den Einbau der neuen Aufstiegshilfen ausgearbeitet. Während der Fußballeuropameisterschaft 2008 erfolgte innerhalb von nur drei Wochen der Einbau der neuen Weltrekord Zauberteppiche. Die Installation wurde von zwei Sunkid Monteuren geleitet und konnte termingerecht fertig gestellt und vom TÜV Deutschland abgenommen werden.

 

Sunkid ersetzt bisheriges Modell 

 

Im Alpincenter in Bottrop wurden bei der Eröffnung 2001 bereits zwei Förderbänder eines anderen Fabrikates installiert. Die damalige Installation entsprach der Technologie von Industrieförderbändern, wodurch 77% der Besucher aufgrund der Lärmentwicklung, der Fördergurtoberfläche, sowie der unzureichenden Ein- bzw. Ausstiege mit der damaligen Installation unzufrieden waren. Aus diesen Gründen wurde Sunkid vor die Aufgabe gestellt zwei moderne und mit allen sicherheitsrelevanten Eigenschaften ausgestattete Förderbänder zu installieren.

 

Als Hauptaufstiegshilfe ist die Betriebssicherheit der Sunkid Zauberteppiche ein wichtiges Kriterium für den Betreiber. Die Beaufsichtigung erfolgt durch eine externe Bedienerzentrale, von wo aus über Kameras die gesamte Förderbandstrecke eingesehen werden kann. Ein geordneter Einstieg zum 1,2 m/s schnellen Förderbandes wird durch eine Zutrittsschranke garantiert. Das Gelände beim Einstieg ist leicht abschüssig, daher können die Wintersportler auf das Förderband langsam auffahren. Beim Einstieg gibt es für Skifahrer, Snowboarder und auch Fußgänger trotz der hohen Geschwindigkeit keine Probleme. Am Ende des Förderbandes ist ein abschüssiges Gelände, das mit Kunststoffmatten ausgelegt wurde. Da sich kein Eis oder Schnee beim Ausstieg befindet, sondern die Wintersportler immer dieselben Bedingungen vorfinden, wird der Ausstieg aus dem 400m langen Zauberteppich wesentlich vereinfacht. Durch die benutzerfreundliche Gestaltung des Ausstieges werden Abschaltungen minimiert und die Betriebssicherheit weiter erhöht.

 

 

2008-09-17

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe