Hochzeiger (Pitztal/A): Erfolgreiche Partnerschaft von Sunkid & Mellow Constructions

Beginner-Snowpark am Hochzeiger

9 Bergbahnen, 52 Pistenkilometer und 1.000 Höhenmeter - das und noch viel mehr bietet das familienfreundliche Schigebiet Hochzeiger im Pitztal. Nicht nur viele Hobbysportler ziehen in diesem Schigebiet ihre Schwünge, sondern auch ein Weltkasse Schisportler wie Benni Raich absolviert dort seine Trainingseinheiten...

 

Um das mannigfaltige Angebot weiter abzurunden und den Wünschen vieler Freestyler gerecht zu werden, wurde in Zusammenarbeit mit Sunkid und Mellow Constructions ein Funpark nach dem Motto "Klein aber fein" errichtet.

 

Unter Federführung des ehemaligen Snowboard-Profis Tommi Marsh entstand der Park direkt oberhalb der Talstation der Hochzeiger Bergbahnen, der nicht nur den fortgeschrittenen Freestyler fordert, sondern auch Einsteigern die Möglichkeit gibt, sich an Rails und Funboxen zu erproben.  

 

Ein Beginner-Snowpark zeichnet sich durch dessen Fokussierung auf die Bedürfnisse von Anfängern aus. Um den Spaß in einer sicheren Umgebung zu gewährleisten, gilt es wichtige Faktoren bereits bei der Erstellung des Park-Konzeptes zu berücksichtigen. Das Um und Auf für einen sicheren und erfolgreichen Park liegt in der Auswahl des richtigen Platzes. Der richtige Neigung des Geländeprofils sowie der passende Abstand zwischen den Elementen bewirkt die optimale Anlaufgeschwindigkeit der Freestyler. Die richtige Größe der Sprünge in Kombination mit den korrekten Absprung- und Landungswinkeln verringert die Belastung für den Körper.

 

Zur Berechnung dieser Parameter verlangt es nach absoluten Profis, wie man sie beispielsweise im Team von Mellow Constructions findet.  Der Park am Hochzeiger ist auf einer Länge von 300m in zwei Lines unterteilt, auf denen sich insgesamt 7 Kicker, 8 Wellen sowie 7 Funboxen und Rails befinden.  Auf der leichten Funline finden die Funboxen von Sunkid ihren Einsatz. Durch ihre etwas breitere Geometrie fühlen sich auch die Anfänger sicher genug, wenn sie diese die ersten Male überfahren. Ist die erste Scheu erst abgelegt, so kann man bereits nach kurzer Zeit beobachten, wie die ersten "richtigen" Kunststücke ausprobiert werden.

 

Eine weitere Sicherheitseinrichtung für die Benützer des Parks ist eine durchgehende Einzäunung mit nur einem Zugang. Dieser am stärksten frequentierte "Hotspot" wird im Snowpark Hochzeiger von einem großen -weit sichtbaren - Eingangsbogen von Sunkid überspannt. 

 

Finden Sie hier detailliertere Informationen: 

  • zu den Sunkid - Rails - Funboxen
  • zum Sunkid - Eingangsbogen
  • zu Mellow Constructions

 

Sehen Sie sich ein weiteres Video an: 

  • Hochzeiger Snowpark

2011-01

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe