Teichland (Brandenburg/D):
Sunkid als Fullservice Anbieter einer schlüsselfertigen Sommertubing-Anlage mit Zauberteppich im Erlebnispark Teichland

Sunkid errichtet eine Anlage für Sommertubing
von A bis Z-auberteppich

Nachdem Sunkid die öffentliche Ausschreibung der Gemeinde Teichland (D/Nähe Cottbus) gewonnen hatte wurde das in Österreich ansässige Unternehmen mit der kompletten Abwicklung der Leistungskette zur Errichtung einer Sommertubing-Anlage betraut. Seit Frühsommer des vergangenen Jahres steht den Besuchern nun eine mehr als 120 Meter lange Tubingbahn mit 4 Steilkurven zur Verfügung. Erreicht wird der Start der Bahn mit einem 106 Meter langen Zauberteppich, der zudem auch als Zubringer für die sogenannte "MonsterRoller"-Anlage genutzt wird.

 

Seit mehr als sieben Jahren führt Sunkid bereits die Sommertubing - Anlagen in seiner Produktpalette. Oftmals greifen Wintersport-Destinationen auf dieses (mobile) Angebot zurück, da somit Zauberteppich und die Tubes auch im Sommer genutzt werden können. Das hat für den Betreiber den Vorteil, dass der Zauberteppich zum Einen ganzjährig genutzt und zum Anderen die Attraktivität der Destination für die Gäste zusätzlich gesteigert werden kann.

 

Die Ausgangslage bei der Anlage in Teichland war jedoch eine gänzlich andere. Dieser Erlebnispark in der Nähe von Cottbus ist nahezu ganzjährig geöffnet und bietet den Besuchern allerlei Möglichkeiten zur Gestaltung eines abwechslungsreichen Tages. Er ist in verschiedene Erlebniswelten untergliedert, die zum Erfahren, Erkunden und Erleben einladen. Im Zuge der Erweiterung des Bereiches "Erleben" wurde Sunkid damit beauftragt eine Sommertubing-Anlage zu errichten.  Da der Erlebnispark zehn Monate im Jahr für Besucher zugänglich ist, sollte diese permanent installiert sein - und sich harmonisch ins Landschaftsbild einfügen.

 

Die komplette Verantwortung über die zu erbringende Leistungskette in Form von Planung, Produktion, Lieferung, schlüsselfertige Montage sowie abschließender TÜV-Überprüfung lag in den Händen der Verantwortlichen von Sunkid. 

 

Die gemeinsam mit Landschaftsplaners erstellte CAD-Zeichnung lässt die Größe der Anlage bereits am Reißbrett erahnen ©Sunkid Die gemeinsam mit Landschaftsplaners erstellte CAD-Zeichnung lässt die Größe der Anlage bereits am Reißbrett erahnen ©SunKid In enger Zusammenarbeit mit Landschaftsplanern wurde das Projekt mittels CAD-Zeichnung entworfen. Entstanden ist dabei eine mehr als 120 Meter lange Tubinganlage mit vier Steilkurven. Als Zubringer dient ein 106 Meter langer Zauberteppich, der sich mit der ihn umgebenden Grünfläche auf gleichem Niveau befindet. Ermöglicht wurde dies durch die teilweise Versenkung der Förderbandkonstruktion im Erdreich sowie einer seitlichen Verblechung des Förderbandes. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 0,7m/s werden die Passagiere nach oben befördert, wo sie dann bequem mittels Seitenausstieg direkt zum Start der Tubinganlage gelangen.

 

So wie die weitere Produktion, Lieferung und Montage durch Sunkid problemlos über die Bühne ging, verlief auch die technische Abnahme der gesamten Anlage durch den TÜV erfolgreich und wurde ohne Beanstandungen abgenommen. Mit der erfolgreichen Umsetzung dieses Projektes konnte Sunkid eindrucksvoll beweisen, dass es dem Unternehmen gelungen ist, die in Skigebieten bis dato erworbene Kompetenz im Bau von Tubinganlagen auch zuverlässig in Freizeit- und Erlebnisparks zu transferieren.

2011-03

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe