Vail (USA): Das weltweit längste Stützenförderband für einen Zauberteppich

Das weltweit längste Stützenförderband für einen Zauberteppich

Durch den Zusammenschluss von Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Keystone und Heavenly entstand das größte und höchste Skigebiet Nordamerikas. Fast 40 Kilometer an Liftanlagen bieten 600 Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. Neben dem Schifahren bietet dieses Gebiet jedoch auch eine Vielzahl an weiteren Wintersport-Attraktionen, wie beispielsweise dem Snowtubing. Sunkid errichtete mit seinem Schwesterunternehmen Star Lifts in diesem Gebiet bereits das dritte, und zugleich bisher längste Stützenförderband für die komfortable Beförderung der Wintersportler und deren Fun-Sportgeräte.

 

In Bereich der Förderbänder zählt Sunkid mit seinem Schwesterunternehmen Star Lifts zu den führenden Anbietern von geeigneten Aufstiegshilfen in Schneeerlebniswelten wie beispielsweise Tubinganlagen. Speziell bei Snowtubinganlagen prallen grundsätzlich zwei gegensätzliche Ansprüche auf engsten Raum aufeinander: Zum einen soll der Bereich der Aufstiegshilfe möglichst gerade, bequem und sicher verlaufen, zum anderen beginnt die ideale Tubinganlage mit einem realtiv starken Gefälle und endet in einem weitem Auslauf.

 

Erreicht werden kann eine Lösung nur mit einem ungeheuren Aufwand an irreversiblen Geländekorrekturen oder aber mit einer vergleichsweise günstigen Stützenkonstruktion wie sie Sunkid/Star Lifts anbietet. Dieser Vorteil in Kombination der komfortablen Beförderung von Personen und Tubes mit dem Zauberteppich überzeugte die Betreiber in den Vail Resorts bereits im Jahr 2007. In Folge wurde das weltweit erste Stützenförderband von Starlifts in Keystone errichtet. 2009 folgte ein weiteres in Heavenly Valley in Nevada.  Das vor wenigen Monaten übergebene Stützenförderband in der Freizeit Arena Adventure Ridge auf dem Gipfel des Vail Mountain stellt nun "das Dritte im Bunde" dar.

 

Es ist mit einer Länge von 141 Metern auch das bis dato längste Stützenförderband für Personentransporte. In einem Zeitraum von 16 Wochen wurde von Starlifts das gesamte Projekt konzeptioniert, geplant und schlüsselfertig umge- setzt. Eine beeindruckende Stahlkonstruktion mit ins- gesamt 11 Stützen hebt das Förderband bis zu 10 Meter über den Boden. Eine große Herausforderung stellte dabei das Fundament dar, da das Erdreich an dieser Stelle aus Aufschüttungen bestand und für das Gesamtgewicht von  50 Tonnen vorerst zuwenig Standfestigkeit vorweisen konnte. Doch durch die enge Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von Vail Mountain wurde auch diese Herausforderung von Star Lifts gemeistert und die Fertigstellung konnte termingerecht eingehalten werden. 

 

Das Stützenförderband am Vail Mountain ersetzt zwei Tellerlifte, die zuvor die Wintersportler zum Start der Tubingbahn beförderten. Doch deren Kapazität war be- schränkt. Nun befördert der Zauberteppich bis zu 1.800 Personen pro Stunde und dies ermöglichte die Erweiterung der Tubingbahnen von vormals fünf auf nunmehr acht Bahnen. Da das Freizeitareal in der Adventure Ridge fast rund um die Uhr geöffnet ist wurde die Galerie des Zauberteppichs zudem mit einer energiesparenden und wartungsarmen LED-Innenbeleuchtung ausgestattet.

2011-04

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe