Sella Nevea (ITA): Ein Sunkid Zauberteppich ersetzt Skilift im Schischulbereich

Promotur setzt erneut auf einen Sunkid Zauberteppich

Sella Nevea liegt am nordöstlichsten Punkt Italiens in direkter Nähe zu Tarvis. Der Pass befindet sich inmitten einer einzigartigen Umgebung unterhalb des Prevala-Beckens , in dem sich der niedrigste gelegene Gletscher Europas befindet. Unter den Pisten des Schigebietes ist die Pista del Canin wohl die bekannteste. Sie ist Austragungsort zahlreicher italienischer Skimeisterschaften. Jedoch ist auch beim Schifahren "noch kein Meister vom Himmel gefallen". Aus diesem Grund erleichtert im Talbereich ein Sunkid Zauberteppich seit der vergangenen Wintersaison das Erlernen des Schifahrens.

 

Bestärkt durch die positiven Erfahrungen des Vorjahresprojektes in Ravascletto Zoncolan, sowie weitere sechs gemeinsame Projekte mit Sunkid beschlossen die Verantwortlichen von Promotur auch in Sella Nevea den bisherigen Skilift im Anfängerbereich durch ein neues Förderband mit Überdachung von Sunkid zu ersetzen. Die wichtigsten Anforderungen an die Förderbandaufstiegshilfe waren neben den erforderlichen Sicherheitsbestimmungen und einer Überdachung vor allem ein breiterer Fördergurt von 750mm, sowie eine höhere Fahrgeschwindigkeit von 1,2 m/s um eine entsprechende Kapazität zu erreichen. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung konnte sich Sunkid erneut gegen starke Konkurrenz durchsetzen und dieses Projekt realisieren.

 

Förderband als Skiliftersatz 

 

Errichtet wurde der von einem 30KW Motor betriebene und 177 Meter lange Zauberteppich bereits nach der zukünftigen europäischen Norm EN15700. Als bisher einziger Hersteller von Förderbändern entwickelte Sunkid in Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden eine neuartige Front-Ausstiegslösung, die eine Fahrgeschwindigkeit von 1,2 m/s erlaubt und erfüllt damit den höchstmöglichen Sicherheitsstandard. Dieser neu entwickelte Ausstieg verringert zudem die Abschaltungen - besonders beim Transport von Fußgängern. Durch die höhere Geschwindigkeit verringert sich die Fahrtzeit und dadurch können auch längere Strecken schnell und komfortabel befahren werde. Als weiterer Vorteil hat sich erwiesen, dass der Sunkid Zauberteppich eine wesentlich höhere Kapazität als der bisherige Skilift erreicht.

 

Die neue Förderbandaufstiegshilfe wird von den Ski- und Snowboardanfängern vermehrt genutzt als der vorher in Verwendung gewesene Skilift. Das führen die Betreiber auf die höhere Benutzerfreundlichkeit und den höheren Komfort zurück. Besonders wohl fühlen sich die Gäste aufgrund der Sunkid Galerie. Diese erlaubt bei Schönwetter einen herrlichen Blick auf das einzigartige Panorama, schützt aber die Gäste zugleich bei Schlechtwetter vor Wind, Schnee, Regen und Kälte. Für den Betreiber entfällt die Schneereinigung auf der Strecke und erleichtert somit Wartung und Service.

2011-05

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe