Sunny Stuff: Pistenregeln
- So macht Lernen richtig Spaß!

Konzept der Pistenregeln

Sunkid hat gemeinsam mit der UNIQA Versicherung und den Bergbahnen Hochzeiger ein Konzept entwickelt, um die Pistenregeln den kleinen (und großen) Gästen näher zu bringen. Als kompetente Partnerin für die Entwicklung und Umsetzung konnte Frau Mag. Ursula Weixlbaumer- Norz /Kids & Fun Consulting gewonnen werden.  Das Ziel war, dass bereits die kleinsten Pistenbenutzer die Pistenregeln in Form eines durchgängigen und schlüssigen Konzeptes spielerisch kennenlernen.

 

Kindgerechtes Konzept anstatt erhobener Zeigefinger 

 

Bereits beim Kauf einer Skikarte oder am Beginn eines Skikurses erhält der Gast eine Infobroschüre, in welcher die Pistenregeln mit den kindgerechten Grafiken vorgestellt werden. Darüber hinaus wurden in den Kabinen der Bergbahn Aufkleber im identischen Design angebracht. Somit kann der Gast die Auffahrt nutzen, um sich nochmals die Pistenregeln genauer anzusehen und sie eventuell mit seinen Kindern zu erläutern. Auch bei der Orientierungstafel am Start- und Kreuzungspunkt des Skigebietes sind alle Regeln im Überblick dargestellt. Um das Erlernte schlussendlich auch „zu erfahren“ wurde als Highlight der „Pistenregeln-Weg“ auf der Zirben-Abfahrt installiert.  Auf diesem sehr einfachen und breiten Weg wurden alle elf Pistenregeln auf Tafeln aus Vollschaumstoff installiert und können Schritt für Schritt erkundet werden.

 

Das Konzept wird auch von der Skischule und dem Skigebiet aktiv mitgetragen

 

Auch jeder Skilehrer fährt mit seiner Gruppe einmal pro Woche den Pistenregeln-Weg und bespricht mit den Kindern die einzelnen Tafeln. Und die jüngste Erfahrung zeigt bereits, dass die Kinder nicht nur ihren Spaß daran haben, sondern das Erlernte gerne als „Erzieher“ an ihre eigenen älteren BegleiterInnen weitergeben. Die Bergbahn und Skisschule binden die Thematik der Pistenregeln auch aktiv in ihrer medialen Kommunikation ein. So finden sich alle Regeln auch auf der Webseite und im Facebook der Unternehmen. Dazu wurden sämtliche Vermieter angeschrieben, damit diese ihre Gäste ebenfalls informieren.

 

Verbindliche Regeln 

 

Übrigens: Die Pistenregeln sind allgemeine Verhaltensregeln. Sie gelten auf allen Skipisten weltweit und sind mit einer Straßenverkehrsordnung vergleichbar. Der oberste Grundsatz der FIS-Regeln lautet „Rücksicht“.

2013-02

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe