Olympischer Zauberteppich

4-fach Olympiasieger Simon Ammann ist Pate des Zauberteppichs seiner Heimatschanze 

„Seit mehr als 18 Jahren reden wir darüber, dass wir so einen Zauberteppich haben sollten.“ erklärt sichtlich erleichtert Paul Egloff, Präsident Verein Mattenschanze Wildhaus. Mit der Inbetriebnahme des Zauberteppichs gehört ein langer und beschwerlicher Weg nun der Vergangenheit an. Nicht nur für die Skispringer selbst, sondern auch für alle Funktionäre, die sich um eine Installation bemüht haben. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten sowie der durchschnittlichen Steilheit von 33% (normalerweise max. 25%) war nämlich sogar eine Spezialbewilligung des Schweizer Seilbahnverbandes notwendig.
Eingeweiht und getauft wurde „Simi’s Zauberteppich“ von niemand geringerem als dem 4-fachen Olympiasieger Simon Ammann, der auf der Skisprunganlage Wildhaus das Skispringen erlernt hatte.
Sunkid freut sich bei außergewöhnlichen Projekten wie diesen ganz besonders seinen Beitrag leisten zu können und wünscht den jungen Skispringern zahlreiche Erfolge in der Zukunft!

2018-11

Merkliste
i
Zur Liste hinzufügen um Bilder,
Produktinformationen und Seiten
per Mail zu erhalten
Direkt Anfragen
Anrufen

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe