Sunkid liefert weltweit erstes konkaves Zustiegsförderband

Das größte und höchste Riesenrad der Welt „Ain Dubai“ steht nun in Dubai. Der Zugang zu den Kabinen erfolgt über ein Zustiegsförderband und Zutrittsgates von Sunkid.

Ain Dubai ist ab sofort mit über 250 Metern das größte und höchste Riesenrad der Welt. Damit übertrumpft das Riesenrad den High Roller in Las Vegas (168 Meter), den Singapore Flyer (165 Meter), oder das London Eye (135 Meter).

Umrundet wird das Riesenrad mit 48 luxuriös ausgestatteten Passagierkabinen, welche rund 1.750 Besucher gleichzeitig befördern können.

 

Herausforderndes Projekt

Der Baubeginn des Riesenrades war bereits im Jahre 2015 und über 10 Länder der Welt waren daran beteiligt - unter anderem auch Sunkid mit seinem Zauberteppich. Für Sunkid bedeutete dieses Projekt einen enormen Projektaufwand, der technisch durch die Bruckschlögl GmbH in Bad Goisern abgewickelt wurde. So wurden neben der Entwicklungsleistung und der Fertigung auch über 2.000 Stunden in Planung und Projektmanagement investiert.

Die erste Komplettmontage für die Abnahme durch den TÜV Süd konnte noch in der Montagehalle in Österreich erledigt werden. Für die endgültige Montage in Dubai mussten zudem auch die Nachtstunden herhalten. Dadurch konnten zwar im Spätsommer die extremsten Temperaturen vermieden werden, dennoch war das Montageteam aufgrund der Temperaturen jenseits der 35°C, der hohen Luftfeuchtigkeit und der beengten Platzverhältnisse aufs Äußerste gefordert.

Nach Covid-bedingten Verzögerungen im Gesamtprojekt erlangte die Anlage samt Zustiegsförderband und Zutrittsgates die offizielle Abnahme im Sommer 2021. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 21. Oktober 2021.

 

Höhere Kapazität und Sicherheit durch Zustiegsförderband und Zutrittsgates

Die Förderbänder von Sunkid – ursprünglich als Skiförderbänder entwickelt und dort tausendfach in der Personenbeförderung bewährt - überzeugen immer wieder mit neuen Funktionen und Technologien und erschließen neue Anwendungen.

So auch bei Ain Dubai: Zum Einstieg in die Passagierkabinen werden sowohl die Zutrittgates als auch das Zustiegsförderband von Sunkid verwendet.

Da sich das Riesenrad permanent dreht, sorgt das Zustiegsförderband dafür, dass der Geschwindigkeitsunterschied zwischen fahrenden Gondeln und statischem Bahnsteig optimal auf die erforderliche Sicherheit und maximal erreichbare Kapazität abgestimmt ist. Durch das Zustiegsförderband von Sunkid kann das Observation Wheel bis zu 30 % schneller fahren und daher um 30 % mehr Kapazität pro Stunde erbringen. Zudem ist das Zustiegsförderband für Notfälle auch als Teil der Evakuierungsroute vorgesehen.

Sunkid der Meister für spezielle Anforderungen

Bei diesem Projekt mussten noch zusätzliche sehr spezielle Anforderungen erfüllt werden, die hier nochmals kurz zusammengefasst sind:

  • Spezielle U-Form (konkav) des „rollenden Fahrsteiges“, der somit der besonderen Form des Bahnsteiges folgt
  • Spezielles Gliederketten-Design für Sicherheit, leisen Betrieb und Rutschfestigkeit
  • Gliederkette mit Farbmarkierungen, damit sich Ränder und Bewegungsrichtung leicht durch die Fahrgäste erfassen lassen können
  • Antistatische Ausführung der Gliederkette
  • Spezielle Reinigungsfunktion, um den lokalen klimatischen Verhältnissen zu entsprechen (Hitze, Staub, Wind, Meer)
  • Spezielle Kettenspannung zum Eliminieren von Schwingungen
  • Die eigenständige Steuerung des Zustiegsförderbandes kommuniziert mit Steuerung des Riesenrads und der Zutrittsgates

Interessante Fakten

  • Sunkid entwickelt und baut alle seine Förderbänder zu 100 % am Standort der Bruckschlögl GmbH in Österreich. Von dort stammt nicht nur der Zauberteppich für Skianwendungen, sondern auch Förderbänder zur Beförderung von Personen oder Reifen in Wasserparks oder Wildwasseranlagen.
  • 'Ayn’, Ain - ist der 16. Buchstabe des arabischen Alphabets und wird mit 'Auge' übersetzt.
  • Jede einzelne Speiche des 'Wheels' ist länger als ein Fußballfeld
  • Eine einzelne Kabine ist größer als zwei Doppeldeckerbusse nebeneinander
  • Insgesamt sind ca. 11.200 Tonnen Stahl verbaut
  • Eine Komplettrotation dauert ca. 38 Minuten

 

Technische Daten Zustiegsförderband:

  • Breite: ca. 1,6m
  • Länge: ca. 44 m
  • Kapazität Riesenrad: bis zu 1750 Personen gleichzeitig
  • Geschwindigkeit: angepasst an die Rotationsgeschwindigkeit des Observation Wheel. Normalgeschwindigkeit 0,2 m/s. Verzögerung bei Nothalt 0,15 m/s²
  • Anforderungen: nach der Förderbandnorm EN 15700 gebaut

2021-10

Photocredits: Sunkid, Ain Dubai

Merkliste
i
Zur Liste hinzufügen um Bilder,
Produktinformationen und Seiten
per Mail zu erhalten
Direkt Anfragen
Anrufen

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe