Bootsförderband im Einsatz bei den Olympischen Spielen

In Japan gab es bisher noch keine künstlich angelegte Kanuslalom-Strecke. Für die Olympischen Spiele wurde das Kasai Canoe Slalom Centre errichtet. Ein zentrales Element der Wildwasserstrecke stellt das Bootsförderband von Sunkid dar.

Um die Sportler samt deren Boote wieder zum erhöht liegenden Ausgangspunkt zu bringen, kommt ein spezielles Fördersystem zum Einsatz.  Das 48 m lange und 2 m breite Bootsförderband wurde vom österreichischen Fördertechnikspezialisten Sunkid entwickelt und produziert.

CEO Emanuel Wohlfarter ist dabei sichtlich stolz auf den Tiroler Beitrag zu den olympischen Sommerspielen: „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir einen Beitrag zu der wohl prestigeträchtigsten Sportveranstaltung der Welt leisten dürfen.“

Ein Großereignis wie die Olympischen Spiele garantiert weltweite Aufmerksamkeit, denn ab 25. Juli 2021 gingen 82 Slalom-AthletInnen aus 34 Ländern auf Medaillenjagd.

Da Sicherheit und Zuverlässigkeit der Anlage oberste Priorität waren, fiel die Wahl kundenseitig nicht schwer, sich auf die Erfahrung von Sunkid als Lieferant von Bootsförderbändern zu verlassen. Perfekt funktionierende Technik und die ausgezeichnete Organisation der Veranstaltung ermöglichten somit Wildwasserbewerbe auf allerhöchstem Niveau.

Den Kanu-Slalom-Wettbewerb dieser olympischen Spiele gewann der Tscheche Jiri Prskavec. Bei den Damen konnte sich die Australierin Jessica Fox die Goldmedaille sichern.

Mit weit über 3.700 installierten Anlagen in rund 72 Ländern weltweit ist das Unternehmen nicht nur Weltmarktführer, sondern auch höchst erfahren in der Umsetzung besonders herausfordernder Projekte. 

Die modularen Förderbänder mit oder ohne Überdachung erlauben Längen bis zu 400 Metern und mehr, erreichen Transportkapazitäten bis zu 6.000 Personen pro Stunde, zudem ermöglichen zahlreiche Optionen das individuelle Konfigurieren für nahezu jeden Kundenwunsch. Das sind nur einige der Eigenschaften des Zauberteppichs, der heute längst nicht nur mehr in Skigebieten, sondern auch in Freizeitparks und Wasserparks, auf Golfplätzen, im Rahmen von Messen und Events oder aber auch als Ergänzung zu anderen Transportmitteln seine hohe Flexibilität unter Beweis stellt.

Alle weiteren Informationen zu den Förderbändern für Boote und Reifen finden Sie hier.

2021-08

Photocredits: Helmut Oblinger, Sunkid

Merkliste
i
Zur Liste hinzufügen um Bilder,
Produktinformationen und Seiten
per Mail zu erhalten
Direkt Anfragen
Anrufen

Merkliste

schließen
Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Produkte | Projektberichte | Bilder Bestellung
Zur Dateneingabe